Anja Lechner 
 
Yoga trifft Achtsamkeit


Hatha-Yoga trifft Achtsamkeit


Mein Yoga-Stil

ist stark von der Achtsamkeit geprägt. Traditionell ist Yoga ein ganzheitlicher Übungsweg, der alle Dimensionen menschlichen Seins umfasst und verbindet. Für mich ist daher ein wesentlicher Aspekt die vollkommene Präsenz auf der Matte. In aufmerksamen Kontakt zu sein, mit Körper, Atem, Geist schult unsere Präsenz und unterstützt ein tiefes Verständnis von uns selbst.


Durch diese aufmerksame Präsenz und durch eine bewusste Atemführung unterscheidet sich Yoga von Gymnastik oder anderen Sportarten.

Über den Atem Körper und Geist zu verbinden, hilft uns dabei einen gesünderen Atemfluss zu schulen, es stärkt unsere Konzentrationsfähigkeit und unsere Selbstwahrnehmung. Wenn wir die Energie unserer Aufmerksamkeit und des Atems auf die gerade trainierten Muskelgruppen lenken, können die positiven Effekte des Trainings sich im Körper nachhaltiger manifestieren. Gleichzeitig ist der Geist nach einer bewusst geübten Yoga-Stunde beruhigter. Wir fühlen uns entspannt, gestärkt und glücklich zugleich.


Seit ich vor nun bald 15 Jahren das erste Mal mit Yoga in Berührung kam, bin ich von dieser Praxis begeistert. Auf der Matte Geist und Körper über den Atem zu verbinden heißt für mich, auszusteigen aus dem alltäglichen Hamsterrad. Auf der Matte komme ich zur Ruhe, die Gedanken werden klar und mein Körper fühlt sich belebt an, meine Energie steigt. Danach bin ich bereit, meinen Alltag wieder kraftvoll, aber gelassen anzunehmen.

Seit ich Yoga übe hat sich mein Selbstvertrauen und meine Selbstakzeptanz deutlich erhöht. Meine Wahrnehmung ist klarer und ganzheitlicher geworden. Ich bin deutlich weniger anfällig für Krankheiten und kann die Schwierigkeiten des Alltag bewusster und gelassener angehen.


Yoga heißt für mich in meiner vollen Kraft zu sein, mich nicht leben zu lassen, sondern zu wissen wer ich bin und was mein Weg ist.

Meine ganz persönliche Yoga-Praxis ist geprägt von meiner starken Verbindung zur Achtsamkeit.  Achtsames Hatha-Yoga, heißt beim Üben bewusst mit allem was ist in Verbindung zu sein, ganz präsent und achtsam im Moment zu verweilen. Dabei geht es nicht um schnelles Üben oder darum eine Position besonders gut einzunehmen. Vielmehr geht es darum, immer zu bemerken, wie sich die Praxis auf Körper und Geist auswirkt und was jetzt gerade zu mir persönlich passt. Was tut mir gut, was tut mir nicht gut. Wo sind meine Grenzen und wie schaffe ich es, diese zu wahren. Diese auf der Matte geübte Verbindung zu uns Selbst kann dann auch in den Alltag integriert werden und sich positiv auf unser dortiges Erleben auswirken.

Warum Yoga üben?

Viele positive Wirkungen einer regelmäßigen Yoga-Praxis sind inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen. 

  • Entspannung
  • Stressreduktion. 
  • Vorbeugung von Bewegungsmangel
  • Reduzierung gesundheitlicher, z.B. stressbedingter, Risiken
  • Positiver Einfluss bei Herzkreislauferkrankungen
  • Besserer Schlaf
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
  • Verbesserte Konzentrationsfähigkeit
  • Verbesserte Beziehungsfähigkeit
  • Verbesserte Körperwahrnehmung




Für wen ist Yoga geeignet?

Yoga steht allen Menschen offen. Durch seinen weitreichenden Wirkungen auf der körperlichen, geistigen, sowie emotionalen Ebene bietet sich Yoga für Menschen mit ganz unterschiedlichen Anliegen wie dem Wunsch nach Entspannung, nach Bewegung oder nach geistig-spiritueller Weiterentwicklung an. Unabhängig von Alter, Lebenssituation und Geschlecht eröffnet sich mit Yoga ein ganz persönlicher Weg.

Ich biete Dir ein einfühlsames und achtsames Yoga. In meinen Gruppen sowie im Einzelunterricht üben wir nach dem Prinzip: "Das Yoga passt sich dem Menschen an." Die aus dem Yoga eingesetzten Übungen sollen jeden Menschen in seinen momentanen Befindlichkeiten und seinen momentanen Möglichkeiten abholen. Sie sollen nicht über und nicht unterfordern, sondern genau zu uns passen.
Jede/r Übende kann genau in seinem individuellen Tempo und nach seinen Bedürfnissen üben.
Dabei unterstütze ich, bei Bedarf, mit einfühlsamen Tipps und Hilfestellungen
.



                        



   "Sei du selbst die Veränderung, die du dir für diese Welt wünschst" Mahatma Gandhi